Eindrücke vom feinstoff

Bitte beachte: Dieser Text und diese Bilder stellen die Treffen des feinstoff von 2008 bis 2009 dar. Nun gehen wir neue Wege und werden neue Bilder machen :)

Seit Sommer 2008 treffen wir uns nun regelmäßig im Gerd-Klinger-Haus in Leipzig und es wird Zeit, ein paar Eindrücke von unseren Abenden zu zeigen! Auf dieser Seite möchten wir optische, akustische und verbale "Bilder entstehen lassen". Weder unser Fotoapparat noch unser Audio-Aufnahmegerät sind die Krone der Technik, aber was wir festhalten konnten, reicht hoffentlich trotzdem aus: Für einen Vorgeschmack für alle Interessenten - und einen Nachgeschmack für all jene, die schon bei uns waren und immer wieder bei uns sind. Besonders darüber freuen wir uns sehr. Danke.

... so sehen wir aus ...

Per Klick auf eines der Bilder links und rechts öffnet sich (je nach Einstellungen des PC) das Bild vor einem dunklen Hintergrund und in einer etwas größeren Ansicht. Klickt man auf die rechte Seite des Bildes, öffnet sich das nächste in der Liste.

... so werden wir wahrgenommen ...

Zum Jahresbeginn 2009 - also nach einem halben Jahr feinstoff - haben wir unsere bisherigen Gäste gefragt, wie sie den feinstoff empfunden haben und empfinden. Hier sind einige dieser Stichwort-Feedbacks ...

Sigrid: "Energiereich – gibt Geborgenheit – angenehm"
Daniela: "Nährend – Zusammensein mit Gleichschwingenden – zur Ruhe kommen – Kraft aufnehmen und weitergeben – entstehende Resonanzen nutzen – schönes Zusammenspiel von Meditation und Partnerarbeit – miteinander so sein können, wie man ist"
Manuela: "Meditativ – man lernt, sich selbst wahrzunehmen – ein Kessel voller schöner Energien – Begegnungsstätte für spirituell Interessierte"
Sabrina: "sehr freundliche Atmosphäre – man ist geborgen – es ist entspannend und entstressend - heimelig"
Harald: "man fühlt sich geborgen und getragen - jeder wird integriert – das Konzept ist sehr gut und ausgewogen – dem Ich und dem Wir wird Rechnung getragen "
Sada: "Es - tut - gut"
Franziska: "Sanft - leicht - freudvoll"
Karin: "schöne Zusammengehörigkeit - Verstehen ohne viel reden - man fühlt sich willkommen - warme, herzliche Atmosphäre"

Wir sind sehr stolz, dies hier wiedergeben zu können.
Sich etwas zu wünschen und dafür zu arbeiten, ist das Eine.
Es dann wirklich zu schaffen und gewährt zu bekommen, ist etwas Anderes.
Wir sind einfach berührt.

... so klingen wir ...

Bereits zwei Mal haben wir "Mantrengesänge" aufgenommen. Für alle, die mit so etwas nicht vertraut sind: Beim singen von Mantren/heiligen Versen (dem so genannten "Chanten") geht es darum, eine innere Kraft mit einer inneren Absicht zu verbinden. Das muss nicht unbedingt harmonisch und schön klingen, Hauptsache, es hat wirkt ... und das tut es.
Dda der Speicherplatz dieser Website begrenzt ist, hat selbstwärts unsere Gesänge mit in die Meditationsliste aufgenommen. Per Klick auf die unten stehenden Links gelangt man direkt dorthin.

"Das 'Najeeh Howaah' - zum Loslassen" - ein indianisches / Schamanisches Mantra zum Loslassen
"Der Urlaut 'OM' - 7 Mal in jedes Chakra" vom 1. bis zum 8. Chakra gechantet - für den Zugang zur Intuition und für innere Klärung